Tian
experience
taste


zurück zur Übersicht

Verkostung IMPÉRIAL weiss 2008 & 2009

Die Cuvée IMPÉRIAL weiß vereint zwei Rebsorten unterschiedlicher Charakteristik. Die Rebsorte Chardonnay (rd 60 %) prägt diesen Wein sowohl durch die typischen Fruchtaromen wie auch den Barriqueausbau (rd die Hälfte des Chardonnays für ca neun Monate im neuen Barrique gereift). Die Rebsorte Sauvignon Blanc (rd 40%), die im Edelstahl ausgebaut wird, bringt eine fruchtbetonte Eleganz in die Cuvée IMPÉRIAL weiß.
    
Aufgrund einer späten Lese des Chardonnays und eines vollständigen Ausbaus im Barrique wirkt der Jahrgang 2008 komplexer als der 2009er.

Verkostungsnotiz | IMPÉRIAL weiß Jahrgang 2008
mittleres Gelbgrün mit Goldreflexen, reife Stachelbeeren - Kindheitserinnerung an den Garten der Großmutter, reife, volle Frucht- und Cassisnoten in der Nase. Ideales Zusammenspiel von Frucht und Holz mit einer gut ausbalancierten Säure. Dezenter Alkohol, gut verwobene Charaktere zu einem großen Ganzen vereint mit einem langen Abgang. Ein Wein mit Charakter, der noch einige Jahre Freude machen wird. Ich empfehle den Wein in einer Karaffe zu dekantieren und ihn als Speisenbegleiter ua zu Spargel und sommerlich leichten Gerichten, aber auch solo zu genießen.

Verkostungsnotiz | IMPÉRIAL weiß Jahrgang 2009
helles Strohgelb, Steinobst-Anklänge und mineralische Note in der Nase. Der Jahrgang 2009 ist derzeit noch jugendlich und benötigt Zeit um sich zu entfalten. Ich erkenne ein großes Potential für die Zukunft und empfehle den Wein noch in den Keller zu legen.

Alexander „The Grape“ Adlgasser, einer der weitgereisten Starsommeliers, gilt unter Österreichs Winzern hinter vorgehaltener Hand als der Mann, der den österreichischen Wein in New York salonfähig machte. Die Stationen seines Weinwerdeganges, in denen er sein profundes Weinwissen umsetzte – zuerst München, Milano, Florenz, danach rd 15 Jahre New York City und derzeit Restaurant Tian in Wien, sind gesäumt von Sternen und Hauben.